Bericht über die Feierlichkeit der Erweiterung der Schengengrenze

An der österreichisch-slowakischen Grenze in Kitsee versammelten sich Weinritter aus beiden Staaten um unter Assistenz der ESG die Entfernung der Grenz-Schlagbäume mitzuerleben. Anwesend waren außer dem Stadtkapitän Alfred Tintera-Tombor der Verbindungsunteroffizier Wulf-Dieter Pfitzner und Hon Hermann H. Fugger, sowie an die dreißig Weindamen und –ritter.

Das Treffen begann um 23 Uhr am 21. Dezember 2007 im Freien auf der ersten LKW-Spur im Niemandsland bei minus 5°C und dauerte etwa zwei Stunden. Um Mitternacht wurde eine Proklamation verlesen und auf die Grenzöffnung mit Wein aus Schengen angestoßen. Alle Anwesenden waren über die Grenzöffnung hocherfreut und trotz der Kälte fanden viele angeregte freundschaftliche Gespräche statt. Es wurde von Wulf-Dieter fleißig fotografiert.